seo-nerd® - digital success
Akazienstraße 3a, 10823, Berlin, Berlin, Deutschland

Technisches SEO

Onpage Optimierung der technischen Struktur

Der Begriff „Technisches SEO“ fasst alle Onpage-Optimierungen zusammen, die sich NICHT auf den Content beziehen. Technisches SEO sorgt dafür, dass der Content von den Suchmaschinen problemlos verstanden wird. Es räumt Missverständliches aus dem Weg und beschleunigt das Surfen durch die Seiten. Bildlich gesprochen kümmert sich Technisches SEO um die SEO-Infrastruktur. Es werden Brücken gebaut, damit der Verkehr schneller fließt. Straßen werden ausgebessert und für ganz Eilige an geeigneten Stellen auch Helikopter-Landeplätze angelegt.

Technisches OnPage SEO

Unternehmen, Institutionen, Privatleute – nahezu jeder und alles ist heute online mit einem eigenen Webauftritt im WWW vertreten. Günstige Tarife für Webspace, Homepage-Baukästen oder Content Management Systeme wie WordPress machen es einfach wie nie, attraktive Webseiten zu entwickeln und sie günstig online zu stellen. Ohne Programmier- und Skriptsprachenkenntnisse kann im Grunde jeder beeindruckende Ergebnisse erzielen. Mit wenigen Mausklicks sind sie im Internet veröffentlicht.

Technisches SEO verbessert nachhaltig die Sichtbarkeit von WebsitesDer Nachteil dieser Systeme besteht darin, dass gewissermaßen nur auf der Oberfläche bzw. mit Oberflächen gearbeitet wird. Im Ergebnis entwickeln sich so oft Codes und Strukturen, die für die Crawler von Seiten äußerst verwirrend sind. Zwar gibt es auch viele große Webbetreiber wie Greenpeace, Daimler oder Spotify, die auf ein CMS wie WordPress vertrauen. Doch bildet so ein CMS immer nur die erste Grundlage, um eine Website aufzubauen. Wer aus dem vielstimmigen Konzert der Internetangebote herauszustechen will, muss mit seiner Website individuelle Wege gehen. Nur mit einmaligen, exklusivem Content lassen sich User gewinnen. Damit dieser Content auch optimal beim User ankommt, bedarf es einer individuellen technischen Struktur. Diese hilft dann auch den Suchmaschinen, die Seite überhaupt zu verstehen. Das Technische SEO einer SEO Agentur wie der des Nerds stellt sich genau dieser Aufgabe.

Technisches SEO liefert die Basis für alle weiteren SEO-Maßnahmen

Seit der Einführung des Hummingbird-Algorithmus im Jahr 2013 will Google eine Suchmaschine sein, die Usern eine semantisch-holistische Suche ermöglicht. User sollen also nicht erst studieren müssen oder ausgefuchste Trick erlernen, um zu dem Suchergebnis zu kommen, das ihnen im Sinn schwebt. Die einfache Eingabe eines Stichwortes oder auch einer komplexen Frage soll uns im Idealfall zu genau den Seiten führen, die uns interessieren. Google will also die Absicht einer Suchanfrage verstehen.Technisches SEO hilft den Crawlern von Suchmaschinen, sich auf der Seite besser zu orientieren - Symbolbild mit einem verschlungenen Weg im Nebel und entsprechenden Warnzeichen

Das klingt zunächst einmal so, als müssten sich SEO-Maßnahmen seither nur noch um Inhalte und passenden Content kümmern. Tatsächlich erreichst Du seit 2013 ohne Optimierung des Contents ein höheres Ranking nur noch in sehr wenigen Ausnahmefällen. Der Aufbau von Content allein genügt jedoch nicht, um Suchmaschinen vom Wert der eigenen Seite zu überzeugen. Ein Beispiel: in einem Text finden sich viele „tote“ Links, die ins Nirgendwo führen. Der Text ist dennoch von hoher Qualität und nützlich für User. Für Google und andere Suchmaschinen sind die toten Links jedoch ein deutliches Zeichen, dass die Seite vermutlich seit längerer Zeit nicht mehr gepflegt wurde. Eine konkurrierende Seite mit funktionierenden Links erhält dann verständlicherweise in den SERPs den Vorrang.

SEO-Kriterien, die von Technischem SEO bearbeitet werden

Fehlende Meta-Daten, eine unzureichende URL-Strukturierung, falscher Umgang mit Bildern und Weiterleitungen – es gibt etliche Fehlerquellen, die dafür verantwortlich sein können, dass eine Seite trotz gutem Content nicht rankt. Zu den SEO-Kriterien, die Technisches SEO bearbeitet, gehören unter anderem:

  • Das Überprüfen und Verbessern der Indexierung von Seiten
  • Optimierung der Ladegeschwindigkeit
  • Sicherstellen, dass die Website Mobile-friendly ist – prüfen, ob vorteilhafte Techniken wie AMP anwendbar sind
  • Optimierung der Link- sowie der URL-Struktur der Seiten
  • Einsatz von HTTPS. Google schickt User bevorzugt auf solche sicheren Seiten
  • Vermeidung von duplicate content
  • Bereinigung des Quellcodes von überflüssigen Code-Schnipseln, nicht mehr verwendeten Trackingcodes und ähnlichem

Technisches SEO entrümpelt Website von Überflüssigem und macht sie so schneller und übesichtlicher - Symbolfoto mit einer unaufgeräumten Baustelle

Beispiel: Meta-Tag Optimierung

Tags sind so genannte Metainformationen. Sie  sind nicht direkt für den menschlichen Besucher wichtig, helfen den Suchmaschinen jedoch dabei, die Inhalte der Seite auszuwerten. Das „title tag“ ist dabei das wichtigste Tag von allen. Hier sollte das wichtigste Keyword vorkommen, je weiter vorne, desto besser.

Zudem sollten Keywords und Inhalte in korrektem HTML eingebunden werden, dazu stehen etwa die H1- bis H5-Tags zur Verfügung. Sie machen es der Suchmaschine einfacher, sich zu orientieren. Die Einhaltung von Webstandards trägt ebenfalls dazu bei, dass die Inhalte leichter kategorisiert und maschinell erfasst werden können. Solche strukturierten Inhalte verbessern auch nachhaltig das Nutzererleben. Sie stellen u.a. sicher, dass eine Seite in jedem Browser und auch auf Mobilgeräten problemlos funktioniert und gut aussieht. Nicht zuletzt dient auch die Integration einer logischen Menüstruktur und einer Sitemap den Maschinen ebenso wie dem User.

Technisches SEO erhöht die Sichtbarkeit Deiner Seite

Neben direkt von den Suchmaschinen auslesbaren Informationen wie Keywords, Tags, Links oder Metainformationen, beeinflusst auch das Verhalten der User die Rankings. Ausgewertet werden beispielsweise die Dauer des Besuchs, die Anzahl besuchter Unterseiten sowie die Anzahl der Empfehlungen in sozialen Netzwerken. Diese User Signals genannten Faktoren lassen sich sowohl über Content-Marketing-Strategien als auch durch Technisches SEO beeinflussen. Muss ein User lange warten, ehe er die Inhalte einer Seite zu sehen bekommt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er zu einer Seite weitergeklickt wird, die schneller lädt. Natürlich muss auch der Inhalt überzeugen, damit die Besucher lange auf der Seite bleiben und häufiger wiederkommen.

Videos, eingebundene Dokumente, Bilder und aktive Inhalte wie Flash (sollte durch CSS3 und HTML5 erstellt werden) sind für Suchmaschinen schwer zu interpretieren oder auszuwerten. Sie erhöhen jedoch die Attraktivität der Seite für Besucher. Clevere Webmaster erhöhen die Sichtbarkeit Ihrer Seiten zudem durch die Einbindung von Social Sharing-Buttons. User können dadurch bequem die Seite bei Facebook, Twitter, Google+ und Co. mit anderen zu teilen.

Was tun, wenn die Technik Dich überfordert? Frag den seo-nerd® und sein Team der Berliner SEO-Agentur

Zugegeben, die technische Struktur einer Seite zu optimieren ist eine große Herausforderung. Ohne weitgehende Kenntnisse, Erfahrung, Fleiß und Geduld ist sie kaum zu bewältigen. Wende Dich an den seo-nerd® und überlasse die Arbeit einer erfahrenen SEO-Agentur. Du bist technisch fit und möchtest die SEO-Maßnahmen lieber in Eigenregie vornehmen? Benötigst dafür jedoch Hilfe und Unterstützung? Dann ist unser RankingCoach genau das Richtige für Dich. Der RankingCoach bietet Dir Zugriff zu genau den Tools, die Du brauchst und zeigt Dir mit anschaulichen Tutorials, wie Du das Ranking Deiner Seiten verbesserst.