seo-nerd® GmbH - digital success
Akazienstraße 3a, 10823, Berlin, Berlin, Deutschland

Berliner SEO Zoo

Panda, Pinguin und Hummingbird

Eine Einladung in den Berliner SEO Zoo

Der seo-nerd mag seine Arbeit, seinen Mac und die vielen, kostenlosen SEO Tools für die Suchmaschinenoptimierung. Der Nerd mag aber auch Tiere. Besonders exotische Exemplare. Und die Tierchen aus dem SEO-Zoo mag er ganz besonders gern, weil die richtig zutraulich werden, wenn seine Berliner SEO Agentur das richtige Futter auslegt.

Da der Nerd aber auch seine Kunden gern mag, möchte er Euch beide ein wenig miteinander bekannt machen. Den Google-Zoo gibt es nämlich noch gar nicht so lange, sodass bisher nicht viele Tiere darin wohnen. Fakt ist aber, dass jedes der Tierchen besondere Eigenschaften für die Suchmaschinenoptimierung mitbringt, ja fast eine Art SEO-Superkraft.
Berlin SEO Zoo - Penguin, Panda, Hummingbird und Co

Wer das Tierchen nicht ehrt, ist die SERPs nicht wert…

Seit der Eröffnung des Zoos haben die Tierchen zugegebenermaßen für eine Menge Wirbel in der Suchmaschinenoptimierung gesorgt. Zahlreiche Webseiten wurden ohne Vorwarnung weggebissen oder im Penality-Eis eingefroren. Grund dafür waren die vormals verbreiteten Techniken in der Suchmaschinenoptimierung. Es gab SEO Agenturen, welche die Tierchen mit gekauften Links in schlechte Nachbarschaft lockten und dort mit doppeltem Content fütterten. Natürlich machte das nicht jede SEO Agentur. Der Nerd von der SEO Agentur Berlin, beispielsweise sorgte von Anfang an für leckeres Infofutter und appetitliche Links von netten Webseiten, die die Qualität in den Vordergrund stellten.
Der Nerd kennt die Tierchen und ihre SEO Superkräfte ganz gut und hat sich für Dich die Mühe gemacht, in seiner Berliner SEO Agentur kleine Steckbriefe der Tierchen aus dem Google-Zoo anzufertigen. Denn so bissig, wie so mancher glaubt, sind die gar nicht.

Der SUPER SEO Panda

Geboren im Februar 2011 war der Google Panda der erste tierische Bewohner im Berliner SEO Zoo. Das liebste Futter des Update-Tierchens sind gute Inhalte mit Mehrwert, die als Unique Content für die Einzigartigkeit einer Webseite sorgen. Zu brummen beginnt der Google Panda hingegen, wenn er auf Webseiten trifft, in denen Double Content, Texte mit wenigen Informationen zu den vom Nutzer gesuchten Themen (Keywortrelevanz) und kunterbunt gemischte Inhalte vorrangig dazu genutzt werden, um Werbeeinnahmen zu generieren. Artikelverzeichnisse und andere Contentfarmen schubst der Panda entsprechend schnell aus seinem Revier.

Der SUPER SEO Penguin

Damit der Panda nicht so alleine ist, sorgten die SEO-Zoowärter von Google im April 2012 für den Einzug des Google Penguin. Zusammen mit dem Panda forderte das Penguin Update von den Webseitenbetreibern mehr Qualität in den Inhalten. Allerdings hatte der Vogel aus dem ewigen Eis gleichzeitig eine große Abneigung gegen ein Übermaß an Keywörtern auf Webseiten sowie in Linktexten. Das sogenannte Keyword-Stuffing nahm er den SEO Agenturen ebenso übel wie künstlich aufgebaute Linkstrukturen. Letztere verstecken sich beispielsweise hinter zahlreichen Links von Artikelverzeichnissen, Linklisten oder anderen Linkfarmen. Auch gekaufte Links mit einem hohen Pagerank wurden vom Penguin ausfindig gemacht und in den Tiefen des Penality-Meeres zurückgelassen.

Der SUPER SEO Hummingbird – Kolibri

Mit dem Google Kolibri zog im August 2013 ein völlig neuer Algorithmus in die Suchmaschinenoptimierung ein. Klein, aber fein, möchte man bei diesem Tierchen fast sagen, da es die schönsten Webseiten-Blüten mit guten Inhalten belohnt und die Wertigkeit des früheren Pageranks neu strukturiert. Während der Pagerank früher mit einer Skala von 0 bis 10 die Anzahl der eingehenden Links unter Einschluss des jeweiligen Pageranks als Basis der Berechnung nutzte, ermittelt der Google Hummingbird neben der Linkstruktur auch die Inhalte, um die Wichtigkeit einer Webseite zu einem Thema zu bestimmen. Dabei stehen nicht allein die Keywörter mit ihren Synonymen und Wortverwandtschaften in der Feinschmecker-Analyse, sondern auch die themenrelevanten Bezüge zu den Webseiten mit eingehenden und ausgehenden Links.

Der SUPER SEO RankBrain

Google optimiert seine Suchmaschine permanent. Seit 2015 wird der Algorithmus durch ein System mit dem schönen Spitznamen RankBrain unterstützt. Es beruht auf Künstlicher Intelligenz, weshalb erstmals auch ein Wesen in den SEO Zoo einzieht, das keinen Tiernamen trägt. Der RankBrain versucht, die Intentionen einer Suchanfrage so genau wie möglich zu verstehen und gibt dann ein Ergebnis aus, dass dieser Intention am ehesten gerecht wird. Laut Google funktioniert der RankBrain so gut, dass er innerhalb kürzester Zeit zum drittwichtigsten Rankingfaktor aufstieg. Mit dieser selbstlernenden Maschine setzt Google den mit Hummingbird beschrittenen Weg hin zu einer semantischen Suchmaschine konsequent fort. Webseitenbetreiber müssen seither noch genauer darauf schauen, was ihre Kunden und Interessenten suchen und wünschen. Wer diese Wünsche auf seiner Seite am besten erfüllt, hat auch im Ranking gute Chance oben zu stehen. Durch den RankBrain wird SEO daher mehr und mehr zu einer Aufgabe, die eng mit allen anderen Marketing-Maßnahmen verknüpft sein muss.

Leidest Du unter ciboseophobie?

sibo’seo’fo’bie: Beschreibt die Angst, Lebewesen aus dem Berliner SEO Zoo zu füttern, beziehungsweise schmackhaftes SEO Futter auszulegen.
Solltest Du unverständlicher Weise schlechte Erfahrungen mit Google’s Tierfamilie gemacht haben und/oder jetzt eines der SEO Supertiere fürchten, dann ruf keinesfalls den Kammerjäger Deines Vertrauens.
Ruf den seo-nerd von der tierliebsten SEO Agentur Berlins. Er zeigt Dir, dass auch exotische Tiere die besten Freunde des Menschen sein können.