seo-nerd® – digital success
Bundesallee 39-40a, 10717, Berlin, Berlin, Deutschland

Alle Google Easter Eggs

Die lustigsten versteckten Funktionen von Google
Alle Easter Eggs von Google

Dass die Macher von Google auch echte Nerds sind und Humor haben, dachte sich der seo-nerd schon lange. Den Beweis erbringen sie immer wieder mit den zahlreichen Google Easter Eggs, die sie für uns User verstecken. Ob lustige Spiele in den SERP, besondere Interfaces oder einige versteckte Funktionen bei Google Maps – die Suchmaschine lässt sich immer wieder neue Überraschungen einfallen.

Die besten Google Easter Eggs stellt Dir der seo-nerd hier vor.

Google Easter Eggs mischen die SERPs auf

1. Askew

Wer bei Google den Befehl „askew“ eingibt, wird seinen Wunsch prompt erfüllt sehen. Die Suchmaschine hängt sich sozusagen auf und legt die SERP schräg.

Google Easter Egg "do a barrel roll"

Google Easter Egg „do a barrel roll“

2. Do a barrel roll

Richtig schräg wird es bei der Eingabe des Terms „do a barrel roll“. Die SERP erfüllt nämlich auch diesen Wunsch sofort und beginnt sich zu drehen.

3. Blink Search

Google kann auch html. Wenn Du nach „blink html“ oder „<blink>“ suchst, setzt Google den Befehl in den SERPs gleich um und lässt die Suchbegriffe blinken.

Google Easter Eggs als Alltagshelfer…irgendwie

4. Is Google down

Fragst du google.co.uk „is google down“, antwortet es Dir freudig „no“.

Anagram wird nag a ram

Google Easter Egg „anagram“

5. Nag a ram

Wenn man die Buchstaben eines Wortes umstellt, sodass ein anderes Wort dabei herauskommt, nennt man das ein Anagramm. Wenn Du Google auf Englisch benutzt und nach „anagram“ suchst, schlägt Dir Google vor, nach „nag a ram“ zu suchen. Schenkelklopfer!

6. Rekursion

Vereinfacht gesagt bedeutet „Rekursion“ Dinge nach einem bestimmten Muster zu wiederholen. Gibst Du den Begriff bei Google ein, fragt es Dich: „Meintest du: Rekursion“.

7. Bletchley Park

Bletchley Park war die militärische Zentrale, in der im Zweiten Weltkrieg mit der Enigma-Maschine der Nachrichtencode der Wehrmacht entschlüsselt wurde. Gibt man bei Google „bletchley park“ ein, dekodiert Google im Knowledge Graph den Namen von Bletchley Park.

8. What sound does a dog make

Gib die Frage bei google.co.uk ein und hör Dir die Antwort an. Du kannst „dog“ auch durch ein anderes Tier ersetzen. Welches Geräusch ein Fuchs macht, weiß aber auch Google nicht.

9. Bubble Level

Du bist Dir nicht sicher, ob das Bild an der Wand gerade hängt. Gib einfach im mobilen Browser auf dem Smartphone „bubble level“ ein und Google zeigt Dir eine funktionsfähige Wasserwaage. Auf dem Desktop funktioniert das natürlich nicht. Aber wer will schon seinen Monitor an die Wand halten?

Google auf Klingonisch

Google Easter Egg „Klingonisch“

10. Qapla’ – Google auf Klingonisch

Ein Easter Egg für Trekkies: in den Spracheinstellungen lässt sich Google auf Klingonisch umstellen.

11. Teapot

Die Google-Unterseite unter www.google.com/teapot sagt: „418. I’m a teapot. The requested entity body is short and stout. Tip me over and pour me out.“ Klickst Du auf das Bild der Teekanne wird Tee in eine Teetasse gegossen. Die Webseite ist eine Referenz auf das Hyper Text Coffee Pot Control Protocol.

Google Easter Eggs auf YouTube

12. Harlem Shake

Das Internet vergisst nichts, YouTube also auch nicht. Such dort nach „do the harlem shake“ und schau zu, wie das Videoportal so richtig abgeht.

13. Webdriver Torso

Kennst Du den YouTube-Kanal Webdriver Torso? Nein? Nicht so schlimm, denn die unzähligen Videos dort zeigen lediglich scheinbar zufällige rote und blaue Formen auf weißem Hintergrund mit zufälligen Tönen dazu. Gibst Du „Webdriver Torso“ bei YouTube ein, werden die Suchergebnisse in roten und blauen Blocken angezeigt. Googelst Du den Begriff, erscheint das Google-Logo in bunten, blinkenden Blöcken.

14. Doge meme – such wow!

Meme-Fans ist Doge schon lange bekannt. Auf YouTube gibt es eine Hommage an das Meme mit dem verpeilten Shiba. Gibst Du dort „doge meme“ ein, erscheint die Schrift in Comic Sans und bunten Farben.

15. Use the Force Luke

Geradezu haltlos reagiert YouTube auf die Anfrage „Use the force luke“. Dann beginnen die Elemente der Seite zu schweben wie in „Star Wars“.

Google Easter Egg in den Interfaces

16. Google in 1998

Wie Google vor der Jahrtausendwende aussah, haben die meisten von uns sicher schon vergessen. Wer Lust hat sich ins Jahr 1998 zurückbeamen zu lassen, sollte einmal die britische Seite von Google aufrufen und „Google in 1998“ eingeben. Sollte die UK-Seite nicht funktionieren, versuch es in einem einen privaten Tab.

17. Hacker Interface

Du willst dich so ein bisschen hackermäßig fühlen, dann nutze Google doch mal über das Hacker Interface

18. Piraten Interface

Oder steht Dir eher nach Freibeuterei der Sinn? Google hat auch ein Piraten Interface.

Google Easter Eggs bei Google Maps und Google Earth

Google Maps zeigt Nessie

Google Easter Egg „Nessie“

19. Ich hab Nessie gesehen!

Suche mal nach „Loch Ness“ bei Google Maps. Das kleine Street View Icon (auch peg man genannt), verwandelt sich dann in unser aller liebstes kryptozoologisches Seemonster.

20. Google auf dem Mond und dem Mars

Die Erde ist Dir zu langweilig? Dann schau mit Google doch mal auf dem Mond oder auf dem Mars vorbei!

Bei Google Maps per Drachen fliegen, eines von den Google Easter Eggs aus Maps

Google Easter Egg „Drachenflug“

21. Per Drachenflug geht es schneller

Möchtest Du von Snowdon nach Brecon Beacons reisen, kannst Du neben den üblichen Verkehrsmitteln auch den Drachen auswählen. Der Flug dauert nur gut eine halbe Stunde – besser als dreieinhalb Stunden Autofahrt.

Google Easter Eggs im Calculator

22. Once in a blue moon

Die englische Redewendung „once in a blue moon““ bedeutet im Deutschen etwa so viel wie „alle Jubeljahre“ und bezeichnet also sehr unwahrscheinlich bzw. seltene Ereignisse. Gibt man die Phrase bei Google ein, berechnet die Suchmaschine die Wahrscheinlichkeit eines sogenannten „blue moon“, also den zweiten Vollmond innerhalb eines Kalendermonats.

Google Easter Egg Once in a blue moon

Google Easter Egg „once in a blue moon“

23. The answer of life

Tiefgründig können Google Easter Eggs aber auch sein. Wer die Suchmaschine nach dem Sinn des Lebens fragt und zwar auf Englisch und bitte mit diesen Worten: „the answer to life the universe and everything“ erhält die Antwort „42“. Eine Verneigung vor Douglas Adams genialer „Per Anhalter durch die Galaxis“-Reihe.

24. The loneliest number

Wenn Du Google nach „the loneliest number“ fragst, sagt Dir der Calculator, dass „1“ die einsamste Zahl ist. Die gleiche Antwort erhältst Du auch bei der Suche nach „the number of horns on a unicorn“. Übrigens kannst Du diese Easter Eggs auch kombinieren: „the loneliest number plus the answer to life the universe and everything“ ist also 43.

Google Easter Eggs zum Spielen

25. Zerg rush

Wer Google täglich nutzt und die Ergebnisse schätzt, darf die Suchmaschine ruhig einmal mit einem Easter Egg verteidigen. Nach Eingabe der Worte „zerg rush“ verwandelt sich die SERP in ein episches Spielfeld. Die Suchergebnisse werden von gefräßigen Kreisen angegriffen. Jetzt kommst Du ins Spiel! Vernichte die Killerkreise und verteidige die Suchergebnisseite. Sei gnadenlos!

Google Easter Egg Super Mario

Google Easter Egg „Super Mario Bros.“

26. Super Mario Münzen

Such doch mal nach „super mario bros“. Google zeigt Dir nicht nur die üblichen relevanten Suchergebnisse, sondern im Knowledge Graph auch den von Super Mario bekannten Fragezeichen-Ziegel. Klick mal drauf – aber Vorsicht! Wenn Du im Büro bist, solltest du vielleicht die Lautsprecher aus machen.

27. Tic Tac Toe

Kennst Du Tic Tac Toe? Nein, nicht die Girlband aus den 90ern, die auf Pressekonferenzen zum Fremdschämen stand. Sondern das Spiel, auch bekannt als „Drei gewinnt“. Gibst Du „tic-tac-toe“ bei Google ein, kannst Du gegen die Suchmaschine spielen.

28.Solitaire

Sucht man bei Google nach weiteren Spielen, z.B. Solitaire, kann man dank der Direct Answer „Zum Spielen klicken“ das Mini Game direkt in den SERPs spiele

Google Easter Egg "atari breakout"

Google Easter Egg „atari breakout“

29. Atari breakout

Nach so viel Aufregung solltest Du Dir etwas Erholung gönnen. Gib dafür doch einfach einmal unter https://images.google.com die beiden Worte „Atari Breakout“ ein. Schon kannst Du Dich der verloren geglaubten Welt der Atari-Games hingeben.

30. Dreidel, Dreidel, Dreidel

Googles Dreidel ist zwar nicht aus Ton, funktioniert aber trotzdem sehr gut als Feiertagsspiel (aber nicht nur zu Chanukka). Gibt man bei Google „play dreidel“ ein, kann man mit dem beliebten jüdischen Spielzeug virtuell spielen.

31. Roll a die

In der englischen Variante von Google kannst Du mit der Eingabe „Roll a die“ ein bisschen würfeln.

32. Flip a coin

Und wenn Du schon einmal auf der UK-Seite bist, gib doch gleich auch noch „Flip a coin“ ein. Google wirft dann in einem Knowledge-Graph eine Münze für Dich mit der Entscheidung Kopf (Heads) oder Zahl/Rückseite (Tails).

33. Conway’s Game of Life

Conway’s Game of Life ist eine 1970 vom englischen Mathematiker John Conway entworfene „Lebenssimulation“. Sie wird zwar als Spiel bezeichnet, ist aber ein Zero-Player und daher das wohl langweiligste Game überhaupt. Googelst Du „Conways Game of Life“ erscheinen auf der rechten Seite die sich vermehrenden Zellen aus Conways System.

Google Easter Eggs, die es (leider) nicht mehr gibt

34. Tilt

Bei der Eingabe „tilt“ legte Google die SERPs leicht schräg. Leider funktioniert das jetzt nur noch mit „askew“.

Google Easter Egg "chuck norris"

Google Easter Egg „chuck norris“

35. Chuck Norris

Dem großen Gnadenlos-Philosophen Chuck Norris schenkte die Suchmaschine Google ein ganz besonderes Easter Egg. Gab man einfach „Chuck Norris“ ein und klickte dann den Button „auf gut Glück“ an, weigerte sich Google, nach Chuck Norris zu suchen, da Google wisse, dass nicht Du Chuck Norris finden wirst, sondern Chuck Norris natürlich Dich findet! Ein paar Alternativen bietet Google dann aber doch noch an.

36. Wadsworth Konstante

Die Wadsworth Konstante (wadsworth’s constant) besagt, dass man die ersten 30 % jeder YouTube-Videos überspringen kann, weil diese eh irrelevant sind. Bis 2014 konnte man „&wadsworth=1“ an eine Video-URL anhängen und YouTube hat automatisch die ersten 30 % übersprungen.

37. Schwimm durch den Atlantik

Als Google Maps noch neu war, konnte der Dienst noch keine sinnvollen Routen für Übersee-Verbindungen anzeigen. Wenn Du also zum Beispiel von New York nach Paris reisen wolltest, ließ Dich Google Maps einige tausend Meilen durch den Atlantik schwimmen.

38. Star Wars Lauftext

Im Jahr 2015 verneigte sich Google vor Star Wars. Bei der Eingabe „a long time ago in a galaxy far far away“ wurden die SERPs in dem nach hinten wegfließenden Stil des Intros der frühen Star Wars Filme dargestellt.

39. Man kann nicht einfach nach Mordor spazieren

Als die Fußgänger-Version von Google Maps noch in der Beta-Phase war, wies Google den User bei der Routenabfrage von „The Shire“ oder „Rivendell“ nach „Mordor“ darauf hin: „Use caution – One does not simply walk into Mordor.“

40. Der Mond aus Käse

In der frühen Version von Google Moon zeigte sich beim maximalen Heranzoomen an die Mondoberfläche, dass dieser aus Käse ist. Wussten wir’s doch!

41. Snake

Easter Egg "Beam me up, Scotty"

Easter Egg „Beam me up, Scotty“

Dieses Google Easter Egg gab es früher auf YouTube. Drückte man dort, während das Video bufferte, die Pfeiltasten, verwandelte sich das Buffer-Zeichen in einer Schlange und man konnte das beliebte Handy-Spiel „Snake“ spielen.

42. Beam me up, Scotty

Star Trek Fans konnten auf YouTube „Beam me up, Scotty“ eintippen. Leider befand man sich danach zwar selbst noch immer vor seinem Rechner, die YouTube-Seite hingegen entschwanden.

Easter Eggs, die nicht von Google stammen

Angeregt von den Google Easter Eggs haben einige Nerds ein paar schöne Spielereien programmiert, die Google in Euren Browsern zum Einsturz bringen.

43. Antigravity Google

Beispielhaft dafür ist die Seite „Antigravity Google“ Sie zeigt uns, dass die Schwerkraft letztlich auch Google zusammenhält. Fehlt sie, bricht auch die bekannte Google-Welt zusammen.

44. Too big to use

Und für alle, denen die ganze Googelei manchmal über den Kopf zu wachsen droht, gibt es eine Seite, die dieses Gefühl visualisiert. Unter toobigtouse.com wächst die Google-Suche ins Unendliche.

45. Let me google that for you

Stellen Dir andere Leute oft dämliche Fragen, die sie auch einfach in 2 Sekunden per Google beantworten können. Dann schick ihnen doch mal diese Seite: https://lmgtfy.com/

Das könnte Dich auch interessieren